LEO SPIK Kunstversteigerungen e.K., gegründet 1919

← Zurück

  • 0
  • 1
749

Gefußter, vergoldeter Münzbecher des Sebald Spindler
Berlin, um 1735/37
18 preußische Groschenmünzen mit den Porträts der Könige Sigismund I., Sigismund II. und Herzog Alberts von Brandenburg in drei Reihen geordnet auf gepunztem Grund mit Dolden, Ranken und Gitterwerk. Innen vergoldet. H. 10 cm. Gew. ca. 210 g. Beschauzeichen, preußischer Steuerstempel von 1809 und verschlagenes Meisterzeichen Sebald Spindler 1689-1740 (Scheffler, 451, 30 b) Spätere Widmung: Herrmann den 20. October 1854. Verkauft Leo Spik, Auktion 536.
(58500)

3000,-- €
© 2019 Leo Spik Kunstversteigerungen e.K.      Impressum